COLON-HYDRO-THERAPIE


Colon-Hydro-Therapie – intensivierte Darmspülung

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine weiterentwickelte Form der Darmspülung im Rahmen der Darmreinigung. Schonend werden Verhärtungen und verhärtete Fäulnisstoffe von der Darmwand gelöst, aus den verborgenen Darmtaschen gespült und ausgeleitet.  Mithilfe der Therapiemethode kann auch die bakterielle Besiedlung des Darms verändert werden. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Darmgesundheit aus, sondern kann auch das Allgemeinbefinden verbessern.

Die Gesundheit wohnt im Darm

  • Die Darmflora fungiert als Platzhalter und verhindert so, dass sich schädliche Keime im Darm ausbreiten können.

  • Sie spielt eine entscheidende Rolle für das Immunsystem.

  • Die Flora bildet Vitamin K, das für die Blutgerinnung wichtig ist.

Image

Colon-Hydro-Therapie - therapeutische Darmspülung


Die Therapieform ist eine Weiterentwicklung des klassischen Einlaufs. Schon seit dem Mittelalter wird sie zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt. Das sog. ausleitende Verfahren hilft dem Körper beim Abtransport und Ausscheiden von Stoffwechselendprodukten sowie Schlacken.

Mittels eines speziellen Spülgerätes wird wohl temperiertes Wasser langsam rektal in den Darm ein und wieder ausgeleitet. Das Wasser wird dabei mit wechselnder Druckentwicklung durch das Darmrohr geführt. Dadurch kann sich die Darmmuskulatur zunehmend entspannen und lockern. Eventuell vorliegende Stuhlreste und Verhärtungen lösen sich. Eine sanfte Bauchdeckenmassage kann diesen Vorgang unterstützen. Problemzonen lassen sich so auch leicht ertasten.

Im Unterschied zum gewöhnlichen Einlauf wird bei der Colon-Hydro-Therapie das Wasser mitsamt des gelösten Darminhaltes über einen Schlauch auch wieder abgeleitet. Somit entstehen weder Geruchs- noch Schambelästigungen. Einlaufende und austreibende Phasen wechseln sich ab. Insgesamt dauert die Darmreinigung rund eine Stunde. Von den meisten Patienten wird die Behandlung als angenehm empfunden. Viele fühlen sich direkt nach der Colon-Hydro-Therapie leistungsfähig und erfrischt. Die Colon-Hydro-Therapie umfasst in der Regel eine Serie von bis zu 12 Darmspülungen.

Colon Hydromat standard

  • Behandlungsdauer

    45 bis 60 Minuten pro Sitzung, kann bis zu 12 Mal wiederholt werden, im Abstand von wenigen Tagen bis Wochen

  • Gesellschaftsfähig

    Sofort!

  • Nachkontrolle

    Nicht nötig.

  • Resultat

    Das beste Ergebnis ist einige Wochen nach der letzten Behandlung sichtbar.

Fragen & Antworten


Es sollen Festsitzende Stuhlreste und sog. „Schlacken“ gelöst werden. Die Schlacken geben Giftstoffe an den restlichen Körper ab und reduzieren so das Allgemeinbefinden stark. Gilt der Darm als „gesäubert“, kann er wieder als Ausscheidungsorgan funktionieren und auch „Schadstoffe“ ausleiten können, die sich im Körpergewebe ansammeln. Auch bakterielle Fehlbesiedlungen (Dysbiose, SIBO), die vermeintlich durch Stress, ungesunde Ernährung und Medikamente entstehen, sowie Darmpilze sollen durch das Wasser ausgespült werden, so dass sich wieder „gesunde“ Bakterien im Darm ansiedeln können. Darmfunktionsstörungen, wie Verstopfungen, sollen durch die Behandlung ebenso therapiert werden können wie chronische Darmerkrankungen. Es existieren bisher noch keine Studienergebnisse, die die Wirkung belegen. Die meisten Informationen beruhen auf reinen Erfahrungsberichten.